Copyright © 2013 by "Your Name"   •   All Rights reserved   •   E-Mail: yourname@yourdomain.com
Satzung

Arts by Children (ABC)
Voices for a Better World








§ 1
Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen: „Arts by Children (ABC) - Voices for a Better World. Er hat seinen Sitz in Lingen (Ems)/Bundesrepublik Deutschland und soll in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Osnabrück eingetragen werden. Nach der Eintragung führt er den Zusatz e.V. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§ 2
Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung der künstlerischen und kulturellen Arbeit mit Kindern und jungen Menschen in der Welt. Dieser Vereinszweck umfasst auch alle sozialen und interkulturellen Aufgaben, die der Bildung von jungen Menschen dienen. Dies geschieht durch

- den Aufbau eines internationalen Netzwerkes von Kinderkultur- , Kindertheater- und Kinderkunstzentren
-die Durchführung von internationalen Seminaren, Konferenzen und Tagungen zum o.g. Thema
- die Durchführung von internationalen Kunst- und Theaterwerkstätten, Theatertreffen
und Festivals mit jungen Menschen
-den Aufbau eines Welt-Kinderensembles im Bereich der Darstellenden Künste
-die finanzielle und organisatorische Unterstützung beim Aufbau von Kinderkultur-, Kindertheater-  und Kinderkunstzentren in sozialen Brennpunkten
-die Vertretung gemeinsamer Interessen auf nationaler und internationaler Ebene gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und der Politik


§ 3
Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke und hat keine auf Gewinn gerichtete Interessen.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.  Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.  Alle Inhaber von Ämtern innerhalb des Vereins sind
ehrenamtlich tätig. ABC vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz. Der Verein ist parteipolitisch neutral. 
Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an UNICEF.  
Eine Änderung der Satzung ist vor dessen Anmeldung beim Amtsgericht dem zuständigen Finanzamt vorzulegen.


§ 4
Mitglieder

Ordentliche Mitglieder (Einzelmitglieder) des Vereins sind natürliche Personen, die den
Zweck des Vereins aktiv unterstützen.

Assoziierte Mitglieder können Institutionen, Organisationen und Verbände sein, die mit dem Verein kooperieren und zusammenarbeiten. 

Außerordentliche (fördernde) Mitglieder können natürliche Personen, Institutionen, Verbände und internationale Vereinigungen sein, die die Arbeit des Vereins materiell und ideell unterstützen.


§ 5
Beginn und Ende der Mitgliedschaft


Die Aufnahme neuer Mitglieder ist jederzeit möglich und muss in schriftlicher Form beim Präsidium des Vereins beantragt werden. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet das Präsidium. Die Mitgliedschaft endet mit dem Austritt des Mitglieds durch eine schriftliche Kündigung. Die Kündigung ist drei Monate vor Ende des Kalenderjahres bei der Geschäftsstelle des Vereins einzureichen.
Ein Mitglied kann durch Beschluss der Generalversammlung ausgeschlossen werden, wenn die Voraussetzungen zur Mitgliedschaft nicht mehr gegeben sind oder aber ein Verhalten nachgewiesen werden kann, das dem Ansehen des Vereins in erheblichem Maße schadet.


§ 6
Mitgliedsbeitrag

Der Verein kann Mitgliedsbeiträge in Form von Geld oder Sachwerten erheben. Die Höhe und die Art des Mitgliedsbeitrages für ordentliche Mitglieder wird von der Generalversammlung festgesetzt. Fördernde Mitglieder können neben einem von der Generalversammlung festgesetzten Sockelbetrag jederzeit beliebige Mittel in Form von Geld  oder geldwerten Leistungen (Sachleistungen) in den Verein einbringen.  Spenden für konkrete Projekte des Vereins kommen ausschließlich dem jeweiligen Projekt zugute. Übertragungen auf andere Projekte, die ausschließlich dem Vereinszweck dienen, können nur mit Zustimmung der Spender vorgenommen werden. Die Generalversammlung muss über diese Veränderung in schriftlicher Form informiert werden.


§ 7
Organe des Vereins


Organe des Vereins sind:
-   die Generalversammlung
-   der Vorstand in Form eines Präsidiums
-   der Geschäftsführende Vorstand
-   Revision
-   der Beirat

§ 8
Die Generalversammlung


Die Generalversammlung tritt mindestens alle zwei Jahre zusammen. Weitere Generalversammlungen müssen einberufen werden, wenn der Vorstand sie für erforderlich hält oder mindestens 1/3 der Mitglieder des Vereins sie unter schriftlicher Angabe der gewünschten Tagesordnungspunkte verlangt.
Die Generalversammlungen sind vom Präsidium schriftlich per Brief oder E-mail mit Angabe der Tagesordnung und unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten einzuberufen. 


§ 9
Stimmberechtigung

Stimmberechtigt ist jedes ordentliche Mitglied des Vereins. Assoziierte und Außerordentliche Mitglieder haben kein Stimmrecht. Die Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit der
anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gefasst.
Satzungsänderungen und Entscheidungen über den Ausschluss von Mitgliedern bedürfen der Zustimmung von 2/3 der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.
Auf Antrag eines Mitglieds muss eine geheime Stimmabgabe erfolgen.


§ 10
Aufgaben der Generalversammlung


Die Aufgaben der Generalversammlung sind

-Wahl des Präsidiums
-Genehmigung des Tätigkeits- und Geschäftsberichtes
-Entlastung des Vorstandes
-Beratung und Beschluss des vom Präsidium vorzulegenden Wirtschaftsplanes
-Beschlüsse zum Arbeitsprogramm und der Projekte
-Festsetzung von Beiträgen
-Beschlüsse über Satzungsänderungen
-Entscheidung über Ausschluss von Mitgliedern
-Beschluss über die Auflösung des Vereins
-Beschluss über den Sitz der Geschäftsstelle


§ 11
Das Präsidium

Der Vorstand in Form des Präsidiums besteht aus 

dem Präsidenten/der Präsidentin
dem Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin
der Geschäftsführer/die Geschäftsführerin
dem Schatzmeister/der Schatzmeisterin
dem künstlerischen Direktor/der künstlerischen Direktorin
vier Beisitzern


Das Präsidium ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung der Generalversammlung zugewiesen sind. Für besondere Projekte kann das Präsidium Fachleute hinzuziehen. 
Das Präsidium hat folgende Aufgaben:


-Vorbereitung und Einberufung der Generalversammlung
-Aufstellung der Tagesordnung
-Aufnahme von neuen Mitgliedern
-Ausführung der Beschlüsse der Generalversammlung und Berichterstattung
-Aufstellung des Haushaltsplanes
-Einsetzung von Arbeitsgruppen

Der Vorstand ist beschlussfähig, (im Einvernehmen mit den Beschlüssen der Generalversammlung), wenn mindestens drei der fünf Vorstandsmitglieder anwesend sind.
Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst.
Der Geschäftsführende Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Präsident, der Vizepräsident, der Generalsekretär, der Schatzmeister und der künstlerische Leiter.
Der Verein wird vertreten von zwei Präsidiumsmitgliedern gemeinschaftlich, wobei immer entweder der Präsident, oder sein Stellvertreter (der Vizepräsident) und der Generalsekretär oder der Schatzmeister mitwirken muss.


§ 12
Revisoren und Entlastung

Die Generalversammlung wählt zwei Revisoren und einen Ersatzrevisor. Diese dürfen nicht dem Vorstand angehören. Alle vier Jahre wird jeweils ein Revisor für vier Jahre neu gewählt. Die Revisoren prüfen jährlich und zusätzlich vor jeder Wahl des Vorstandes die Kassen- und Wirtschaftsführung. Mit der Abgabe des Revisionsberichtes stellen Sie Antrag auf Entlastung beim Geschäftsführenden Vorstand.


§ 13
Beirat

Der Beirat wird vom Geschäftsführenden Vorstand eingesetzt und steht allen Mitgliedern, sowie anderen Personen offen. Er kann spezifische Komitees bilden. Mindestens ein Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes sollte dem Beirat angehören und  dem Geschäftsführenden Vorstand regelmäßig Bericht erstatten. Die Entscheidungen des Beirates sind für den Geschäftsführenden Vorstand nicht bindend. Alle Aktivitäten des Beirates bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Geschäftsführenden Vorstandes.


§ 14
Wahlen

Das Präsidium wird von der Generalversammlung auf die Dauer von vier Jahren gewählt. Es bleibt jedoch bis zur Neuwahl des Präsidiums im Amt. Eine Wiederwahl ist zulässig.

Vorschläge für die Positionen des Präsidiums können sowohl vor der Generalversammlung, als auch während der Versammlung gemacht werden.

Jede Position im Präsidium wird einzeln gewählt.

Der Wahlvorgang wird von einem Mitglied der Generalversammlung geleitet, welches nicht zur Wahl steht. Gewählt ist, wer eine einfache Mehrheit der Stimmen erhalten hat.


§ 15
Protokolle

Protokolle der Generalversammlung sind schriftlich niederzulegen und sind vom Leiter der Generalversammlung und dem Protokollführer zu unterzeichnen.


§ 16
Auflösung des Vereins

Über die Auflösung des Vereins entscheidet die Generalversammlung. Zum Auflösungsbeschluss ist eine Mehrheit von 2/3 der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.


§ 17
Sitz der Geschäftsstelle

Der Sitz der Geschäftsstelle ist Lingen (Ems), Bundesrepublik Deutschland


Lingen, den 25. April 2008


21.09.2015
Wir vernetzen Kultur
Büro
Zum Neuen Hafen 11
D-49808 Lingen (Ems)

Tel.: 0591-91379756
Fax: 0591/91521854


Mo-Do: 09.00 - 12.00 Uhr

www.artsbychildren.org
mail@artsbychildren.org


Spendenkonto

Deutsche Bank Lingen
Konto-Nr.:  0660 399
BLZ:  267 700 24

IBAN:
DE17267700240066039900
BIC:
DEUTDEDB267

Eintragung:
Arts by Children (ABC)
Voices for a Better World e.V.
Gesch. Nr. VR 200 346
Amtsgericht Osnabrück
© Abc2014